Viel Prominenz beim JVP-Landestag. Die Junge Volkspartei Niederösterreich kam im Schloss Raggendorf zum Landestag 2016 zusammen.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 21. November 2016 (20:41)

Am Programm standen die Neuwahlen des Landesobmannes und des Präsidiums. Anschließend stieg die „After-Work-Party“ im Hofkeller in Groß-Schweinbarth. Am Sonntag gab es noch einen Frühschoppen mit der neu gegründeten JVP-Bezirksblaskapelle.

Beeindruckend war auch die Schar der Ehrengäste. Mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, den Landesräten Barbara Schwarz, Petra Bohuslav, Karl Wilfing und Stephan Pernkopf war bis auf den Landeshauptmann die komplette VP-Riege der Landesregierung vor Ort. 

EU-Abgeordneter Othmar Karas kam ebenso wie Innenminister Wolfgang Sobotka und nicht zuletzt Außenminister und JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz. Ebenso dabei war en Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer, die VP-Bürgermeister Marianne Rickl und René Lobner sowie Vertreter der VP-Bünde, um nur einige zu nennen.

Sie lesen den umfassenden Bericht in der NÖN-Printausgabe.