Deutsch-Wagram

Erstellt am 22. Januar 2019, 08:07

von Robert Knotz

Aus Kühlschrank schlugen Flammen. Die Einsatzkräfte mussten Feuer mit Atemschutz bekämpfen. Mieter erlitten Schock.

Ein Kühlschrank begann aus heiterem Himmel zu brennen.  |  FF

Am vergangenen Mittwoch kam es gegen 12 Uhr mittag zum Brand eines Kühlschranks in einer Wohnung in der Bockfließerstraße. Das Gerät hatte plötzlich und ohne Fremdeinwirkung zu brennen begonnen. Bereits bei der Zufahrt rüsteten sich einige Feuerwehrleute mit einem umluftunabhängigen Atemschutzgerät aus, um im Ernstfall sofort handeln zu können.

Dichter Rauch trat beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus den Fenstern der Wohnung. Die Florianis erfuhren, dass sich noch Personen in der Wohnung aufhalten sollen.

Ein Atemschutztrupp drang in die Räumlichkeiten ein und kümmerte sich um die Bewohner. Eine zweite Gruppe bekämpfte das Feuer. Nachdem die Flammen gelöscht und die Bewohner vom Rettungsteam versorgt waren, konnte die Mannschaft nach etwa einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Glücklicherweise blieben die Wohnungsmieter unverletzt. Sie erlitten lediglich einen Schock.