Feierliche Eröffnung des Marktplatzes. Der Marktplatz wurde am Sonntag mit zahlreicher Politprominenz feierlich eröffnet.

Von Robert Knotz. Erstellt am 08. Juli 2020 (03:21)

Flotte Märsche vom Blasorchester der Musikschule, unzählige Festgäste und zahlreiche Besucher tummelten sich am Sonntag – natürlich unter Einhaltung strengster Sicherheitsbestimmungen – beim neuen Zentrum der Stadtgemeinde, dem Marktplatz. „Mich freut es, dass wir neben dem Lindenhof nun auch im ,ersten Bezirk‘ von Deutsch-Wagram mit einem Gebäude vertreten sind“, meinte Fritz Kittel von der EGW-Heimstätte, der Bauherr des Wohn- und Geschäftshauses am Marktplatz.

Neben Wohnungen sind bzw. werden in dem Haus auch ein Elektro und ein Lebensmittelgeschäft, einen Schuster und Schlüsseldienst sowie Arztpraxen untergebracht. VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst sprach in seiner Eröffnungsrede von einem „freudigen Tag“ für die Stadt.

Die Begegnungszone soll Erholung und auch Parkraumbieten. Ebenso wurden der Kellerbereich der Musikschule umgebaut und im Außenbereich eine Bühne für Konzerte und andere Veranstaltungen errichtet.

Der Stadtchef bedankte sich für 223.000 Euro an Förderungen vom Land und von „Natur im Garten“. Auch VP-Nationalratsabgeordnete Angela Baumgartner zeigte sich von der Neugestaltung begeistert: „Ein gelungenes Projekt. Jede Stadt braucht einen Hauptplatz.“

Damit der neue Platz auch „von oben“ gefällt, segnete Pfarrer Peter Paskalis das neue Schmuckstück der Stadt.