Windräder sind nun einsatzbereit. Acht neue Anlagen drehen sich an „einem der besten Standorte Österreichs“.

Von Red. Gänserndorf. Erstellt am 04. März 2019 (19:22)
Knie
VP-Bürgermeister Gerald Haasmüller (Velm-Götzendorf), Markus Winter (Geschäftsführung Windkraft Simonsfeld), Michael Trcka (Finanzvorstand WEB Windenergie), VP-Landesvize Stephan Pernkopf, VP-Nationalrätin Angela Baumgartner, Frank Dumeier (Vorstandsvorsitzender WEB), VP-Bürgermeister Herbert Stipanitz (Spannberg), SP-Bürgermeister Herbert Bauch (Dürnkrut) und VP-Bürgermeister Helmut Doschek (Zistersdorf).

Insgesamt acht Windräder errichteten die WEB Windenergie AG und Windkraft Simonsfeld AG im Windpark Dürnkrut-Götzendorf II (die NÖN berichtete). Nun wurden sie in Betrieb genommen. Der Standort ist laut den Firmen einer der besten Österreichs. So werden die neuen Anlagen jährlich rund 71,5 Millionen Kilowatt-Stunden an Ökostrom produzieren. Rund 18.000 Haushalte sollen damit versorgt werden.

„Dieser Windpark ist ein weiterer Schritt in unserer blau-gelben Energiewende und damit auch ein wichtiger Baustein für mehr Klimaschutz“, so VP-Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf beim Lokalaugenschein.

Chef Frank Dumeier freute sich als Vorstand der WEB, Österreichs größter Bürgerbeteiligung im Bereich der erneuerbaren Energien, über den Abschluss des Projekts. Allerdings macht er auch klar: „Um die österreichischen Klima- und Energieziele zu erreichen, müssen noch viele solcher Projekte in ganz Österreich folgen.“

Markus Winter, Geschäftsführung der Windkraft Simonsfeld AG, ergänzt: „Es ist heute dringender denn je, zu handeln: im Kampf gegen den Klimawandel und um die notwendigen Klimaziele zu erreichen.“ Mit der Errichtung des Windparks und dem Ausbau sauberer, regionaler Energie im Weinviertel sei ein wesentlicher Beitrag dazu geleistet worden.