Dürnkrut

Erstellt am 30. April 2018, 20:38

von Nina Wieneritsch

Mittelalter-Fest wegen fehlenden Interesses abgesagt. Sinkende Besucherzahlen und fehlende Wirtschaftlichkeit veranlassten die Gemeinde dazu, das Spektakel, das im August stattgefunden hätte, nicht zu veranstalten.

2016 fand das bisweilen letzte Mittelalter-Fest in Dürnkrut statt. 2003 wurde es erstmals von der Gemeinde organisiert.  |  NOEN, NÖN-Archiv

1278 fand in Dürnkrut und Jedenspeigen der Kampf um das Erbe der Babenberger statt. In Erinnerung an diese Schlacht auf dem Marchfeld wurde jährlich abwechselnd in beiden Gemeinden ein Mittelalter-Fest veranstaltet. Heuer wäre Dürnkrut an der Reihe gewesen, doch dort entschloss man sich dazu, das Spektakel tatsächlich der Vergangenheit angehören zu lassen.

„Das Mittelalterfest findet leider nicht mehr statt“, heißt es seitens der Verantwortlichen, die dafür mehrere Gründe angegeben: allen voran sinkende Besucherzahlen in den vergangenen Jahren und, damit einhergehend, auch wirtschaftliche Gründe.

Seitens der Vereine bestehe kaum Interesse

Zudem bestehe wenig Interesse seitens der örtlichen Vereine und der Bevölkerung, bei dem Event anzupacken. „Ohne Hilfe von freiwilligen Mitwirkenden ist das Fest allerdings nur sehr schwer umsetzbar“, heißt es seitens der Gemeinde. Statt des großen Mittelalterfests soll es nun am 26. August einen Festakt beim Gedenkstein zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen geben. In zweitgenannter Gemeinde soll das Ritterfest 2019 dann aber wieder wie gewohnt rund ums Schloss über die Bühne gehen.

„Wir ersuchen nochmals um Verständnis. Die Entscheidung ist uns auch nicht leicht gefallen“, richtet sich indes die Gemeinde Dürnkrut an die Bevölkerung.