Ganze Stadt voller Narren. Am Dienstag ging wieder der bereits legendäre Faschingsumzug in Deutsch-Wagram über die Bühne – insgesamt zum bereits 21. Mal.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 08. März 2019 (14:21)

Pünktlich um 14 Uhr wurde beim Schulsportgelände Aufstellung genommen, um 15 Uhr setzte sich der Tross, bestehend aus zahlreichen aufwendig dekorierten Wägen, dann in Bewegung. Die Route führte über die Schulgasse, die Bahnhofstraße, die Bockfließerstraße, die Friedhofallee und die Schulgasse.

Um 18 Uhr wurde dann der Fasching traditionell zu Grabe getragen und der Ausklang der Narrenzeit in den Lokalen der Stadt ausgiebig gefeiert. Mit dabei waren neben vielen anderen selbstverständlich VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst, VP-Vizebürgermeisterin Andrea Schlederer, VP-Stadtrat Franz Spehn, Grünen-Gemeinderätin Bettina Bergauer, Gänserndorfs Grünen-Vize Margot Linke und die Gänserndorfer Gemeinderäte Beate und Jürgen Kainz sowie weitere Vertreter der Parteien des Deutsch-Wagramer Stadtparlaments. Auch für die Verpflegung war bei Imbissständen bestens gesorgt.