Schulbau in Strasshof: Dachgleiche ist erreicht. Der Bauabschnitt wurde würdig gefeiert. Fertigstellung für 2020 geplant.

Von Red. Gänserndorf. Erstellt am 21. Juni 2019 (05:10)
Knotz
Freude bei allen Beteiligten: Beim Bau des Schulcampus wurde kürzlich die Dachgleiche erreicht und natürlich gefeiert.

Kürzlich ging die Gleichenfeier für den Schulcampus über die Bühne. Am 4. Juni 2018 – also vor etwas mehr als einem Jahr – erfolgte der Spatenstich für die neue Volksschule, allgemeine Sonderschule, Nachmittagsbetreuung und Musikschule. „Stand beim Spatenstich die Freude über den bevorstehenden Baubeginn im Vordergrund, ist es bei der Dachgleiche die Fertigstellung des Dachfirstes und damit des Rohbaus, der gefeiert wird“, so SP-Bürgermeister Ludwig Deltl. Traditionell wurde der „Gleichenbaum“ als äußeres Zeichen am Dach angebracht. Den Arbeitern wird damit für ihre bisherige Leistung gedankt.

Seit dem Spatenstich ist vieles geschehen: Begonnen wurde mit dem Süd-Trakt neben dem Einkaufszentrum, anschließend wurde der Mittel-Trakt, dann der Haupt-Trakt und als letzter Bauabschnitt der Musikschul-Trakt gebaut. Nach nur einem Jahr ist der Rohbau für 26 Volkschulklassen, vier Sonderschulklassen, 17 Unterrichtsräumlichkeiten der Musikschule, neun Gruppenräume der Nachmittagsbetreuung sowie sämtliche Nebenräume und zwei Turnsäle fertiggestellt.

Auch die Erweiterung der Europamittelschule um vier Klassen ist bereits im Rohbau fertig, sodass der Verbindungsgang zwischen den beiden Schulen bereits errichtet werden konnte.

Die Bauaufsicht tagt jede Woche

„Von Beginn an gibt es wöchentlich Besprechungen von der Bauaufsicht, um einerseits die Arbeiten zu koordinieren und andererseits den Baufortschritt zu kontrollieren. Aber auch die Kontrolle der Kostenentwicklung ist ein wichtiger Bestandteil dieser Bauaufsicht“, so Deltl weiter.

Derzeit seien ca. 97 Prozent der Vergaben für den Bau bereits erfolgt. Noch auszuschreiben seien Einrichtungsgegenstände sowie die Außenanlagen. Dadurch sei aus heutiger Sicht mit keiner Kostenüberschreitung der Gesamtsumme von 28 Millionen Euro zu rechen und der Baufortschritt entspricht dem Zeitplan. In den nächsten zwölf Monaten werden die Innenarbeiten im Mitteltrakt, Haupttrakt und Musikschulbereich durchgeführt und auch die Außenanlagen hergestellt. Die Finalisierung des Gebäudes ist im Juni 2020 geplant, sodass der Inbetriebnahme mit Schulbeginn September 2020 nichts im Wege stehen sollte.

Deltl bedankt sich bei allen Handwerkern und freut sich jetzt schon auf die Eröffnung des Schulcampus.