3. Marchfeldtag in Wien erneut ein voller Erfolg. Am Freitag ging zum dritten Mal der Marchfeldtag im Herzen von Wien über die Bühne.

Von Stefan Havranek. Erstellt am 18. Mai 2019 (09:08)

Zum zweiten Mal nach 2018 ging das Event, bei dem sich die Region von ihrer besten Seite präsentiert, an der renommierten Adresse „Am Hof“ im 1. Bezirk über die Bühne (die Premiere war am Michaelerplatz).

Zahlreiche Gäste – ob aus Politik und  Wirtschaft, Marchfelder Bürger, interessierte Wiener oder neugierige Touristen – wollten dabei sein und genossen die zahlreichen Highlights: Nach dem Frühschoppen mit dem Marchfelder Bläserkreis konnte beim feucht-fröhlichen Bieranstich der Durst gestillt werden oder ein Stück vom längsten Gemüsebrot aus dem Marchfeld gekostet werden, ehe bei der Publikums-Quadrille schon für die „Sommernacht der Marchfelder“ am 15. Juni auf Schloss Hof geübt werden konnte.

Bei einer Gemüse-Blindverkostung war ein feiner Gaumen gefragt und mit der Volkstanzgruppe Marchfeld konnte das Tanzbein geschwungen werden, ehe die niedlichen weißen Barockesel von Schloss Hof auf den Platz trabten. Danach zeigte „Maibritt, die Stimme aus dem Marchfeld“ auf der großen Bühne, was sie draufhat, ehe der Event mit einem Dämmerschoppen des Musikvereins Haringsee seinen gemütlichen Ausklang fand. Dazwischen konnte natürlich an den zahlreichen Ständen gustiert, verkostet, geschmaust und getrunken werden.