Gänserndorf

Erstellt am 03. Januar 2019, 05:01

von Thomas Schindler

Baufällig: Wird BH abgerissen?. Gebäude ist sanierungsbedürftig.Vielleicht kommt sogar Neubau günstiger.

Das historische Gebäude, in dem die Gänserndorfer Bezirkshauptmannschaft untergebracht ist, befindet sich in bedenklichem Zustand. Außen bröckelt an allen Ecken und Enden der Verputz ab. Übrigens: Bezirkshauptmann Martin Steinhauser selbst konnte nicht zum Thema befragt werden, weil er in den vergangenen Tagen im Urlaub weilte.  |  Mattes

Es war im Jahr 1901, als das Gebäude, in dem die Gänserndorfer Bezirkshauptmannschaft untergebracht ist, feierlich eröffnet wurde. Knapp 120 Jahre später ist das Objekt baufällig: Außen böckelt – für jeden Passanten sichtbar – der Verputz ab, innen sollen die Kellermauern feucht sein. Von dringenden Sanierungsmaßnahmen ist nun die Rede. Manche Insider sprechen sogar davon, dass das gesamte Gebäude abgerissen und neu errichtet werden müsse.

Wie dramatisch ist die Situation wirklich? Bezirkshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Merkatz zur NÖN: „Dass der Verputz abbröckelt, sieht man ja – das ist kein Geheimnis. Ob der Keller, wo unsere Archiv-Räume sind, feucht ist, kann ich nicht sagen, weil ich es nicht weiß.“ Dies müssen Bauexperten klären.

Fakt ist: Die Gänserndorfer Bezirkshauptmannschaft hat die sichtbaren Schäden ihrer Gebäudeverwaltung in St. Pölten gemeldet. Alles Weitere werde dort entschieden. Auf die Prophezeiung, dass das gesamte Gebäude abgerissen werden müsse, gibt Merkatz nicht viel. „Es hieß auch, dass die Marchfeld-Schnellstraße 2008 gebaut werde“, schmunzelt der zweithöchste Beamte des Bezirks.

Umfrage beendet

  • Soll die BH abgerissen werden?