Gänserndorf

Erstellt am 14. Juli 2018, 04:45

von Thomas Schindler

Bus-Station: "Haltestelle muss wieder her“. Die Grünen fordern, dass die Haltestelle vor dem Kulturhaus wieder hergestellt wird. VP-Bürgermeister René Lobner kann die Argumente der Öko-Partei nicht nachvollziehen.

Gemeinderätin Beate Kainz (l.) und Vizebürgermeisterin Margot Linke mit ihrem Initiativantrag: „Die Bus-Haltestelle vor der Schmied-Villa sollte ehestmöglich wieder hergestellt werden.“ Die Grünen werden den Sommer für eine Unterschriftensammlung nutzen.  |  Grünen

„Seitdem die Bus-Haltestelle aus dem Zentrum Richtung Bus-Bahnhof verlegt wurde, haben diverse Geschäfte auf der Bahnstraße massiv Kunden verloren“, ärgern sich Grünen-Fraktionssprecherin Beate Kainz und Grünen-Vizebürgermeisterin Margot Linke.

Vor allem Papier- und Buchhändler sowie Imbiss- und Getränke-Shops bzw. der Frischemarkt sollen darunter leiden, dass Schüler nicht mehr im Zentrum ein- und aussteigen. Mittels Initiativantrag wollen die Grünen erreichen, dass die ehemalige Bus-Haltestelle vor dem Kulturhaus wieder hergestellt wird.

"Die Grünen wollen sich nur wieder einmal wichtig machen"

VP-Bürgermeister René Lobner kann der Forderung der Öko-Partei nichts abgewinnen: „Welcher Imbiss- und Getränke-Shop liegt zwischen der ehemaligen Haltestelle beim Kulturhaus und den Schulen? Kein einziger.“ Die Grünen seien wieder einmal schlecht informiert, so der Stadtchef: „Da 2019 der gesamte öffentliche Verkehr neu ausgeschrieben wird, sollen im Rahmen der Neustrukturierung auch sämtliche Bus-Haltestellen auf Stand gebracht und auch neue Optionen ausgelotet werden.“ Da brauche es keine populistische Unterschriftenaktion.

Lobner abschließend: „Die Grünen wollen sich nur wieder einmal wichtig machen und Unruhe stiften.“