Gänserndorf

Erstellt am 17. Oktober 2018, 04:28

von Thomas Schindler

Neues Anruftaxi: Marchfeld wird mobil. Ab April des kommenden Jahres wird man im ganzen Marchfeld günstig und unkompliziert von A nach B kommen.

René Lobner: „Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre angesetzt.“  |  NÖN-Archiv

Das Anruf-Sammeltaxi (AST) wird ab nächstem Jahr durch einen neuen Fahrtendienst ersetzt: Er nennt sich Marchfeld-Mobil und soll mit 1. April 2019 seinen Betrieb aufnehmen. Ursprünglich war der 1. Jänner vorgesehen. „Den Start haben wir nun für Anfang April geplant, weil einige Details noch zu klären sind“, berichtet Gänserndorfs VP-Bürgermeister René Lobner, der auch Obmann des Marev (Marchfelder Regionalentwicklungs-Verein) ist.

Fast alle der 23 Marchfeld-Gemeinden sind schon mit an Bord. Wie funktioniert das System? Lobner: „Es gibt eine einzige Telefonnummer für die gesamte Region. Man meldet einfach, dass man zu einer bestimmten Zeit einen Transport von A nach B benötigt.“ Das nächstgelegene Taxi kommt und man fährt – im Vergleich zu einem herkömmlichen Taxi – um relativ wenig Geld mit.

"Es wird ein dichtes Haltestellennetz geben"

So kommt zum Beispiel ein Haringseer günstig und unkompliziert nach Gänserndorf und umgekehrt. Lobner: „Es wird ein dichtes Haltestellennetz geben und Gehbehinderte werden von zu Hause abgeholt.“ Warum sind die Fahrten wesentlich billiger als bei einem gewöhnlichen Taxi?

„Weil dieses System von den Gemeinden, je nach deren Größe, und dem Land Niederösterreich subventioniert wird.“ Die Kommunen gehen auch kein Risiko ein, weil sie pro Jahr einen Fixbetrag bezahlen, egal wie viele Passagiere den Fahrtendienst nutzen.
Übrigens: Sogar die Taxi-Unternehmen werden sich nicht über die neue Plattform beschweren, weil sie selbst ihre Fahrzeuge und Lenker für das Marchfeld-Mobil zur Verfügung stellen – also eine Win-win-Situation. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre angesetzt.

Lobner abschließend: „Von Groß-Enzersdorf fehlt leider noch das Ja. Ich hoffe, dass diese große Stadt auch noch mitmacht.“

Umfrage beendet

  • Marchfeld-Mobil: Werdet ihr es künftig nutzen?