Trauer um den „veganen Indiana“ Andreas Bilgeri. Bekannter Koch mit Lokal in Wien verstarb am Freitag nach Krebserkrankung.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 24. September 2020 (04:56)
Andreas Bilgeri war ein Koch mit Leib und Seele und hatte stets ein Lächeln auf den Lippen.
NÖN

Der Bezirk Gänserndorf ist um ein Aushängeschild ärmer: Der Gänserndorfer Koch Andreas Bilgeri, auch bekannt unter dem Spitznamen „vegana Indiana“, verstarb am Freitag der Vorwoche nach einer Krebserkrankung im Alter von nur 56 Jahren.

Nach seiner Tätigkeit im Gänserndorfer Restaurant „Gambrinus“ eröffnete er ein veganes Lokal im 12. Wiener Gemeindebezirk, das in zahlreichen Gourmetführern vertreten war und sich großer Beliebtheit erfreute. „Ich möchte den Leuten die Scheu vor veganem Essen nehmen“, so der Gastronom und Koch in einem Gespräch mit der NÖN im Jahr 2015.

Im Dezember 2019 musste er sein Restaurant allerdings aus gesundheitlichen Gründen schließen. „Ich will mich jetzt mehr um mich und meine Gesundheit kümmern. Ich habe das große Glück, dass mich meine Familie und meine Freunde auf diesem Weg begleiten und unterstützen“, ist auf der Restaurant-Homepage zu lesen. Den Kampf gegen die Krankheit hat Bilgeri letzten Freitag verloren.