Rote feiern Wahlauftakt in Groß-Enzersdorf . Partei resümierte über Erreichtes und sprach über die Zukunft.

Von Ulla Kremsmayer. Erstellt am 17. Januar 2020 (04:33)
Wohlfühlen in Groß-Enzersdorf war das Motto für den Wahlauftakt der SPÖ. Im Bild: Uschi Adamek, Alfred Steiniger, Michael Nowotny – er hatte das Benefiz-Bild von Fredi Jirkal ersteigert -, Kabarettist Fredi Jirkal, Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Tobias Holzinger, Erich Mayer, Vizebürgermeister Michael Paternostro, dahinter Kurt Schüller, Robert Fehervary, Robert Nepp sowie Heidi Graschopf (v.l.).
Kremsmayer

Für ihren Wahlkampfauftakt hatte die SPÖ ins Hotel am Sachsengang eingeladen. Die Tonalität war heiter, Zuversicht mit Augenzwinkern war angesagt. Zur Einstimung brachte Kabarettist Fredi Jirkal ein besonderes „Best of“, Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec setze mit einer launigen Rede fort und stellte so die Kandidaten für die „Bürgermeisterschaft 2020“ vor.

Neben der Bürgermeisterin und Vizebürgermeister Michael Paternostro finden sich auf der Liste Tobias Holzinger als Jugendkandidat, dazu Arno Nowak, Pamela Klena-Pail und Erich Mayer, Uschi Adamek, Robert Fehervary, Sonja Hartmann, Kurt Schüller, Gerhard Baumann, Ilse Marchhart, Robert Nepp, Alfred Steininger und Wolfram Böhme.

"Es geht ums Zuhören, Hinhören und Anpacken"

Man berichtete über Erreichtes sowie Visionen und hob insgesamt die Wohlfühlstadt Groß-Enzersdorf hervor: Über die vielen kleinen Dinge, die eine Gemeinschaft ausmachen und für die die Kandidaten der SPÖ Groß-Enzersdorf antreten wollen.

„Es geht ums Zuhören, Hinhören und Anpacken. Das wollen die Sozialdemokraten weiterhin tun und verlässliche Partner für die Bürgerinnen und Bürger sein“, so Obereigner-Sicec, die zufrieden über diesen Auftakt resümiert: „Alle waren sich einig, der Abend hat uns Kraft und Motivation für die kommende Zeit mitgegeben.“ Ein gelungener Start, der die Teilnehmer auf die kommende Wahl vorbereitet, so der Tenor.