Traumjob: Leichtfüßig in die USA. Sandra Horn absolvierte professionelle Tanzausbildung in Amerika. Derzeit tritt die 30-Jährige bei unterschiedlichen Tanzgruppen auf und beleuchtet die amerikanische Szene.

Von Ulla Kremsmayer. Erstellt am 19. April 2019 (04:20)
privat
Sandra Horn will mit ihren Tänzen Positives bewegen.

Sandra Horn hat geschafft, wovon vermutlich viele junge Tänzerinnen träumen: Leben und Arbeiten in New York City. Die gebürtige Wienerin, deren Familie in Groß-Enzersdorf wohnt, ist vor fast vier Jahren mit Sack und Pack in die US-amerikanische Großstadt gezogen, um in Manhattan ihrer Leidenschaft, dem Tanzen, zu frönen.

„Schon als Kind habe ich jede Möglichkeit zum Tanzen genutzt und habe schon in ganz jungen Jahren bei vielen Tanz- und Musicalproduktionen mitgemacht.“ Nach der Matura verliebte sie sich in die Salsa-Musik und wagte den Schritt ins Ausland. Spanien war das erste Etappenziel. Die Zeit in New York sollte eigentlich nur ein Sommer währen, wo sie bei einigen berühmten Salsa-Tänzern Unterricht nehmen wollte.

"Hab mich in die Stadt verliebt"

Horn erzählt: „Ich habe mich in die Stadt und ihr künstlerisches Flair verliebt, daher absolvierte ich eine professionelle Tanzausbildung in Manhattan.“ Derzeit tritt die 30-Jährige mit diversen Tanzgruppen auf, unterrichtet und beleuchtet die Eventszene der Stadt als „Loominessence“.

Doch manchmal kommt Sehnsucht nach der Heimat auf – die junge Dame sinniert: „Die Natur, der österreichische Schmäh, das frische Essen direkt vom Bauern – all das fehlt mir schon sehr. Diese Dinge lernt man ganz besonders zu schätzen, wenn man in einem hektischen Großstadtdschungel wie New York lebt.“ Sie besuche gerne ihre Familie in Groß-Enzersdorf, um Energie zu tanken.

In den USA bemühe sie sich, echte Kulturarbeit für ihre Heimat zu leisten. So habe sie Freunden ein Kochbuch aus Österreich geschenkt. Da diese der deutschen Sprache nicht mächtig seien, würden sie auf Bilder von Gerichten tippen, die sie gerne essen möchten. Besonders begeistert seien die Amerikaner vom Wiener Schnitzel und den Topfenpalatschinken.