Gänserndorf siegt zum Auftakt. Erstmals trat der UHC Gänserndorf mit dem neuen Sponsor "Rohringer Automotive" im Namen an, gleichzeitig begann gegen Eggenburg auch die neue Landesliga-Saison. Trotz zähem Start gab's am Ende zwei Punkte zu bejubeln.

Von David Aichinger. Erstellt am 29. September 2019 (10:02)

"Es war eine Sache des Willens", sprach Spielertrainer Pavel Franko nach der Schlusssirene sichtbar erleichtert über den ersten Sieg seiner Ära. Dabei war sein Team bei Seitenwechsel 6:11 zurückgelegen, weil es trotz ordentlicher Defensive offensiv keinen Fuß in die Tür bekam. Erst in der zweiten Hälfte steigerte sich Gänserndorf von Minute zu Minute im Spiel nach vorne und riss damit auch die Tribüne mit, die sich nicht zweimal bitten ließ und die Mannschaft lautstark wie schon lange nicht mehr nach vorne peitschte.

So kam es, dass Gänserndorf in der 44. Minute erstmals die Führung übernahm. Eggenburg glich noch zweimal aus, ab dem 18:17 war der UHC aber endgültig auf Kurs Richtung zwei Punkten, Endstand war schließlich 22:19. Weiter geht es schon in einer Woche mit einem weiteren Heimspiel gegen Langenlois/Krems, das am Samstag überraschend deutlich in Horn gewann und weiterhin Tabellenführer ist.

Zahlreiche Fotos zur samstägigen Partie findet ihr in unserer NÖN-Galerie, weitere Stimmen und Details ab Mittwoch in eurer neuen Gänserndorfer NÖN.