NÖGKK schickte Unternehmer in das Sanierungsverfahren. Insolvenz wegen 8.000 Euro: Eher auf einen buchhalterischen Fehler als eine schlechte Geschäftslage ist die Insolvenz des Elektroinstallationsunternehmen Markus Gurschka mit Sitz in Hohenau und einem Geschäft in Poysdorf zurückzuführen.

Von NÖN Redaktion. Update am 19. Februar 2019 (10:06)
privat
Die Firma „MFG Elektrotechnik Red Zac“ ist in Konkurs.

Die NÖ Gebietskrankenkasse hatte wegen rund 8.000 Euro die Insolvenz beantragt. Markus Gurschka betont, hier etwas übersehen zu haben und strebt ein rasches Sanierungsverfahren an. „Die Geschäfte laufen gut und konnten im Vorjahr beim neuen Standort in Poysdorf den Umsatz um 78 Prozent  steigern“, sagt er: „ Wir wollen auch weiterhin die Nahversorgung mit Elektrotechnik in Hohenau und Poysdorf sicherstellen.“

Markus Gurschka beschäftigt acht Mitarbeiter die sich als Red Zac Händler mit Elektrogeräten, mit Photovoltaikanlagen, Elektroinstallationen sowie Alarm- und Sicherheitstechnik beschäftigen.

Werner Kraus
Markus Gurschkas Elektrotechnikunternehmen ist durch eine relativ geringe offene Gebietskrankenkassenzahlung insolvent.