Zahlreiche Bäume müssen gefällt werden. Herabfallendes Totholz könnte Bürger verletzen: Gemeinde greift ein und pflanzt neu.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 21. April 2019 (04:20)
Tatzber
Im Park sind einige Bäume hohl und pilzbefallen, wie SP-Ortschef Wolfgang Gaida aufzeigt.

Morsche Bäume machen SP-Bürgermeister Wolfgang Gaida und seinem Team zu schaffen. Betroffen sind viele Akazien beim Kindertal, etwa 40 Bäume entlang der Kirschenallee, sechs im Kinderbad und ein weitere im Liechtensteinpark.

Sie alle müssen gefällt werden, werden aber auch wieder nachgepflanzt. „Das Risiko von herabfallendem Totholz ist zu groß“, erklärt der Ortschef.

"Da lässt sich die Sicherheit jedes Baumes prüfen"

Um künftig einen gesunden Bestand heranzuzüchten, wurde vom Regionalverband March-Thaya-Auen, dessen Vorsitzender Gaida ist, ein Baumkataster erstellt. „Damit lässt sich die Sicherheit jedes Baumes prüfen, um rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen“, erklärt Gaida.

Übrigens: Im Liechtensteinpark wird aktuell das Öko-Zentrum gebaut (die NÖN berichtete). Nach seiner Fertigstellung soll der gesamte Park umgestaltet werden: „Mit umfangreichen Neupflanzungen, schön gestalteten Wegen, Begegnungs- und Ruhezonen, barrierefreiem Parkmobiliar und vielleicht auch mit einem Fitness- und Motorikbereich“, so Gaida.