Kindergarten nun eröffnet. Hell, freundlich und jede Menge Platz für die jüngsten Hohenruppersdorfer – so präsentiert sich der neue Kindergarten am Kirchpüllen. Ein „Jahrhundertprojekt“ nennt VP-Bürgermeister Hermann Gindl das Vorhaben, war das alte Haus doch schon seit 1900 in Betrieb. Seit September ist das neue Gebäude bezogen, jetzt folgte die offizielle Eröffnung mit einem großen Festakt.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 30. September 2019 (15:57)

Großzügige Glasflächen nach Süden eröffnen einen weiten Blick ins Weinviertler Hügelland, der Abenteuerspielplatz bietet Raum für kindlichen Bewegungsdrang. Photovoltaikanlage, Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen sowie die Nutzung des Oberflächenwassers zur Bewässerung unterstreichen den Anspruch des Gebäudes auf Nachhaltigkeit. Gindl erläutert die Überlegungen bei der Planung: „Uns war wichtig, dass die Bauweise und auch der Betrieb sowohl kostengünstig sind als auch den Anforderungen der heutigen Zeit entsprechen.“

Zwei Gruppen finden Platz im Kindergarten, eine dritte kann bei Bedarf angefügt werden. Was VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in ihrer Festansprache zu dem launigen Aufruf inspirierte, sie komme doch zur Eröffnung der dritten Gruppe, gerne auch schon in nächster Zeit. Wie sich die Landesmutter überhaupt gut informiert zeigte, gratulierte sie doch Kindergarten Leiterin Maria Dolezal mit einem Schmunzeln: „Sie haben schon René Lobner (Gänserndorfs VP-Bürgermeister und Landtagsabgeordneter) betreut und das ist wirklich eine Leistung!“

Was diesen und die Riege der Ehrengäste zum herzlichen Lachen brachte. Apropos Ehrengäste – Vertreter aller politischen Farben waren (noch) in friedlicher Eintracht mit dabei: Die Nationalräte Angela Baumgartner (VP) und Rudolf Plessl (SP), die Dritte Landtagspräsidentin Karin Renner (SP) und Landtagsabgeordneter Dieter Dorner (FP), für die Bezirkshauptmannschaft der stellvertretende Leiter Wolfgang Merkatz, Regionsobmann Kurt Jantschitsch sowie zahlreiche Bürgermeister aus der Region.

Der Musikverein umrahmte die Feier in bewährter Art und Weise, Pfarrer Norbert Orglmeister gab den Segen und Wirtin Mira Zieger sorgte für die kulinarische Bewirtung der zahlreichen Gäste. Beim anschließenden Tag der offenen Tür konnten die Räumlichkeiten besichtigt werden.