Aufstieg: Fuchsenbigler Nußbaum wechselt zur SP NÖ. Der bisherige SPÖ-Medienmanager des Bezirks Gänserndorf sitzt nun in St. Pölten und ist Chef aller regionalen Kommunikationsabteilungen.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 03. Juni 2020 (05:36)
SP-Stadtrat Michael Hlavaty (r.) gratuliert Nußbaum.  Foto: privat
privat

Erwin Nußbaum klettert auf der politischen Karriereleiter eine Stufe höher: Er wechselte von der SP-Bezirkspartei zur roten Landespartei, wo er nun Chef aller regionalen Kommunikationsteams ist.

Der 31-Jährige gibt sich im NÖN-Gespräch bescheiden und will nicht viel sagen. Nur so viel: „Natürlich freue ich mich auf die neue Herausforderung.“

SP-Bezirksgeschäftsführer David Schramm, Bezirksparteivorsitzende Karin Renner und der mittlerweile ausgeschiedene Medienmanager Erwin Nußbaum (v.l.). Foto: Schindler
Schindler

Zur Erinnerung: Nachdem sich SP-Bezirksgeschäftsführer Willi Binder 2017 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hatte, wurde sein Posten nicht mehr neu besetzt.

Die Partei war nämlich gerade dabei, eine interne Strukturreform durchzuführen. Überall wurden sogenannte Regionalgeschäftsführer installiert, die für jeweils zwei Bezirke zuständig waren. Für die Bezirke Gänserndorf und Bruck/Leitha war dies Rainer Windholz aus Bruck.

Hierarchisch unter Windholz agierten jeweils ein Kommunalmanager und ein Medienmanager pro Bezirk – in Gänserndorf waren dies David Schramm aus Zistersdorf und Erwin Nußbaum aus (damals Engelhartstettner, heute Fuchsenbigler).

Nach der Landtagswahl 2018 wechselte Windholz als Abgeordneter ins Landesparlament. Seinen Job als Regionalmanager musste er deshalb beenden. Daraufhin übernahmen Schramm und Nußbaum die Bezirksgeschäftsführung.

Nachdem Letzterer nun in St. Pölten sitzt, hält Schramm, der auch als Stadtrat in Zistersdorf fungiert, als alleiniger Bezirksgeschäftsführer unter SP-Bezirksparteichefin Karin Renner die Stellung. Aus der einstigen Strukturreform blieb also nicht viel übrig.

Auch der Gänserndorfer SP-Stadtrat Michael Hlavaty gratuliert Nußbaum zum Aufstieg und wünscht ihm viel Erfolg auf seinem neuen Arbeitsplatz: „Die SPÖ Niederösterreich gewinnt einen engagierten und kreativen Kopf, der Bezirk Gänserndorf verliert dafür einen Freund und Genossen.“