Narren zogen durch den Ort . Den Faschingsumzug gibt es zwar nur alle „heiligen“ Zeiten, aber dann feiert die ganze Gemeinde.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 04. März 2019 (16:48)

Die 16 Gruppen bewiesen viel Fantasie – da gab es den Zauberwald, die „Smiley“- Pfarre mit einem energisch die Glocke läutenden Dechant Kazimierz Wiesyk, jede Menge Bären und die „Teufelsbrücke“ der Dorferneuerung, die auch als Veranstalter auftrat.

Die wahrscheinlich größte Gruppe stellte der „Indianer“-Kindergarten und die Kleinen hatten anschließend im Optimum ihren großen Auftritt bei gemeinsamen Liedern mit Jimmy Schlager. Stefan Flotz moderierte als Zirkusdirektor, eine Tombola machte den Nachmittag perfekt.

Unter den Gästen waren SP-Bürgermeisterin Claudia Weber, geschäftsführende SP-Gemeinderätin Antonia Kaltenbrunner und der Ortsvorsteher von Klein-Harras, Christian Göschl.