Gemeinde-Projekte: Gasthaus sperrt bald wieder auf. Zudem wird unter anderem ins Freibad investiert und neuer Wohnraum entsteht.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 21. Januar 2019 (04:31)
Szeker
VP-Bürgermeister Andreas Keller, Rudolf Haberler, Christine Glaser, Alois Semmler, VP-Ortschef Helmut Arzt (Hauskirchen), SP-Bürgermeister Peter Schaludek (Ringelsdorf), VP-Nationalrätin Angela Baumgartner, VP-Vize Norbert Schuch, VP-Stadtrat Johann Helm (Zistersdorf), Helga Garber und Pfarrer Tadeusz Krupnik.

Die Ortsdurchfahrt im Bereich Lindenstraße, Erneuerungsarbeiten am Friedhof und zahlreiche Straßensanierungen: Das sind die wesentlichen Projekte des Vorjahres, über die VP-Bürgermeister Andreas Keller in seiner Neujahrsansprache resümierte.

Insgesamt ergaben sich für die Projekte Kosten von über 800.000 Euro, wobei die Ortsdurchfahrt mit 590.000 Euro der größte Brocken ist. Nicht erfreulich war für den Ortschef die Unwetterkatastrophe vom 3. September: Allein die Kanalreinigungsarbeiten sind mit 25.000 Euro beziffert und am Steinweg entstand Totalschaden. D

anach wendete er sich dem Positiven zu: Ende des Jahres siedelte sich im Gewerbepark eine neue Firma an. Der Autohandel ALKA baut bereits an seiner Niederlassung und wird so rund zehn Arbeitsplätze schaffen. Die Neusiedler Wohnbaugesellschaft hat Räumlichkeiten der OMV angekauft.

"Dieser Einsatz sucht im ganzen Bezirk seinesgleichen"

Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist Keller die ehrenamtliche Arbeit ein besonderes Anliegen. Sein Dank gebührt daher den vielen Helfern, die vergangenes Jahr 2.200 Stunden an Arbeitszeit aufgewendet hatten.

Die Gemeinde ersparte sich dadurch 55.000 Euro. So wurden etwa die Gehsteige der Ortsdurchfahrt von Freiwilligen gepflastert. „Dieser Einsatz sucht im ganzen Bezirk seinesgleichen“, ist Keller stolz.

Für heuer kündigte der Ortschef ebenfalls wichtige Projekte an: Die marode Filteranlage des Freibades wird erneuert. „Wir investieren hier für die Region 80.000 Euro“, so Keller. Um künftigen Unwettern entgegenzuwirken, wird zudem ein weiteres Auffangbecken errichtet, das in der Schulgasse wird saniert. Besondere Freude bereitet Keller das Gemeindegasthaus: Es wird an die Betreiber des Palterndorfer Gasthauses zum Wehrturm verpachtet und soll am 1. April eröffnen. Außerdem beteiligt sich der Ort an der Zayatalbahn-Gesellschaft. Der Dorfkreis hat schon erste Erhaltungsarbeiten auf der Strecke durchgeführt. Weiters werden zwölf Wohnungen an der Ecke Hauptstraße-Lindenstraße bis Jahresende fertiggestellt.