Penz war zu Gast. Landtagspräsident besichtigte die Firma Függer. Gegründet im Jahr 1997, beschäftigt das Unternehmen derzeit 90 Mitarbeiter.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 03. Dezember 2014 (09:07)
Silvia Hofegger, Helmut Kollmann, Karl Pfalz, Marianne Rickl, Wirtschaftsbundobmann Karl Rickl, Landtagspräsident Hans Penz mit Eigentümer Ernst Bauer, Bezirksbauernkammerobmann Manfred Zörnpfennig, Thomas Wegerth, Josef Köpf und VP-Obmann Hannes Hautzinger bei der Betriebsbesichtigung in der Firma Függer.
NOEN, Mauritsch

Im Zuge seines Weinvierteltages machte VP-Landtagspräsident Hans Penz bei der Firma Függer Station. Eigentümer Ernst Bauer führte durch den Betrieb und erklärte mit den Geschäftsführern Thomas Wegerth und Helmut Kollmann den Produktionsablauf. Sehr interessiert zeigte sich Penz auch über die Zukunftspläne des rührigen Unternehmers.

Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigt heute 90 Mitarbeiter. Am Beginn stand die Sparte Estrich und Dämmung, 2006 kamen Fassaden und Innenputze dazu und 2013 die Sparte Parkett. Zu den Kunden zählen Bauträger im Objektbau und Privathaushalte.

Bauer im Gespräch mit dem Landtagspräsidenten: „Wir investieren laufend in hochwertige Maschinen. Unsere Mitarbeiter tragen durch fachmännische Ausführung wesentlich zum hohen Standard bei.“ Hauptabsatzgebiet ist das Weinviertel und Wien. „Qualität zahlt sich aus“, so die Worte Bauers zum Abschluss.