Raika Gänserndorf: Minkowitsch löst Naimer als Obmann ab

Erstellt am 01. Juni 2023 | 12:00
Lesezeit: 2 Min
Minkowitsch Naimer
Obmann Martin Minkowitsch (l.), Altobmann Alois Naimer (M.) und Vorstandsdirektor Martin Hauer (Raiffeisen-Landesbank NÖ/Wien) nach der Wahl.
Foto: RRBG
Alois Naimer kann man zweifellos als Urgestein in der Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf bezeichnen. Der Obersiebenbrunner war seit 1985 Funktionär in der Genossenschaft und seit 2008 Obmann. Jetzt machte Naimer Platz für einen Jüngeren, nämlich für den Winzer Martin Minkowitsch aus Mannersdorf.

Minkowitsch ist seit zwei Jahren Aufsichtsratsmitglied und wurde in der jüngsten Generalversammlung zum neuen Obmann gewählt. Naimer wiederum bekam für seine Verdienste das Ehrenzeichen in Gold überreicht, und zwar von Martin Hauer, Vorstandsdirektor der Raiffeisen-Landesbank NÖ-Wien. Gänserndorfs Geschäftsleiter Johannes Jaindl hob in seiner Ansprache die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit hervor und bedankte sich im Namen aller Mitarbeiter für das wertschätzende Miteinander.

Raiffeisen-Regionalbank GF Generalversammlung Mai 2023
Gänserndorfs Geschäftsleiter Johannes Jaindl (3.v.l.) bedankte sich im Namen aller Mitarbeiter für das wertschätzende Miteinander.
Foto: RRBG

Neben Naimer zogen sich mit Christian Gasselich und Herbert Zimmermann zwei weitere Gremienmitglieder zurück. Ihnen folgen Andrea Bauer aus Markgrafneusiedl, Rafaela Waxmann aus Grub/March und Bernhard Weiß aus Lassee nach.

Raiffeisen-Münzen in Bronze bzw. Silber wurden an vier Mitarbeiter zum 25-jährigen bzw. 35-jährigen Dienstjubiläum überreicht. Die Geschäftsleitung bedankte sich mit Geschenken für die langjährige Betriebszugehörigkeit und berichtete über das erfolgreiche Jahr 2022. Das Ergebnis konnte weiter ausgebaut und das Eigenkapital gestärkt werden. Als größte regionale Bank betreut die Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf mit ihren knapp 100 Mitarbeitern fast 40.000 Kunden.