Raufereien endeten mit zwei Festnahmen. Bei Raufereien in Gänserndorf sind die beiden Protagonisten verletzt worden.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 02. Mai 2014 (15:42)
NOEN, www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.
Der 25-Jährige und sein 31-jähriger Gegner wurden nach ärztlicher Behandlung über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Jüngerer wollte Vater zu Hilfe kommen

Nach Angaben der NÖ Landespolizeidirektion waren die beiden zunächst am Mittwochabend in Streit geraten. Dabei soll der 25-Jährige ein Messer gezückt und mehrere Personen mit dem Umbringen bedroht haben.

Bei seiner Einvernahme gab der 31-Jährige an, dass er seinem Vater zu Hilfe kommen wollte, als dieser von dem Kontrahenten angegriffen worden war. Im Zuge der gewalttätigen Auseinandersetzung sei er dann vom 25-Jährigen geschlagen worden. Er erlitt eine Platzwunde und Abschürfungen. Seinem Vater gelang es danach, den 25-Jährigen aus dem Haus zu drängen. Auslöser des Streits war vorerst nicht bekannt.

Am Donnerstag erneut aufeinandergeprallt

Am Tag darauf trafen die beiden neuerlich aufeinander, allerdings auf einer Straße in Gänserndorf. Der 25-Jährige war mit seinem Bruder (26) in einem Lkw unterwegs, als er seinen Aussagen zufolge von 31-Jährigen, der einen Pkw lenkte, zum Anhalten genötigt wurde.

Nachdem beide Fahrer aus den Fahrzeugen ausgestiegen waren, blieben binnen weniger Minuten weitere Fahrzeuge stehen. Deren Insassen sollen dann mit verschiedenen Gegenständen auf den Lkw der Brüder sowie auf diese selbst eingeschlagen haben. Beide erlitten Verletzungen. Laut dem Brüderpaar stammten die Angreifer aus der Familie des 31-Jährigen.