Prager-Rücktritt: Zillinger-Comeback im Ortsparlament. Ex-Vizebürgermeister zieht nun wieder für die ÖVP in den Gemeinderat ein.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 06. März 2019 (04:59)
Mauritsch
Eveline Prager nahm den Hut.

Erst seit rund einem Jahr besetzt Eveline Prager das VP-Mandat des geschäftsführenden Gemeinderats. Jetzt legte sie alle Funktionen zurück. „Es gibt unvereinbare Auffassungsunterschiede. Mein Stil ist eben ein anderer“, kommentiert Prager. Sie sei weniger für Oppositionspolitik als mehr für konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde.

Prager bleibt allerdings Parteimitglied: „An meiner Gesinnung ändert sich nichts. Ich werde weiterhin mithelfen.“ Was sagt Gemeindepartei-Obmann Georg Gary dazu? „Ihre Entscheidung ist zu akzeptieren.“ Als Nachfolge für den Posten des geschäftsführenden Gemeinderats ist Alexander Gary, Sohn von Georg und bereits Gemeinderatsmitglied, nominiert. Auf das VP-Mandat nachrücken wird Franz Zillinger. Er war bei der Gemeinderatswahl 2015 gegen den jetzigen Bürgerlisten-Ortschef Peter Hofinger angetreten und verlor das Duell.