Schulden sinken weiter. Ortsparlament / SP-Bürgermeisterin Claudia Weber verwies bei der Gemeinderatssitzung auf Einsparungen von 350.000 Euro. Zufahrtsweg in Klein-Harras wird demnächst saniert.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 01. April 2015 (09:00)
NOEN, Mauritsch
VP-Chef Stefan Flotz gemeinsam mit Ortschefin Claudia Weber und Vize Ernest Chromy.

Die erste Arbeitssitzung des Gemeinderates verlief in harmonischer und konstruktiver Atmosphäre. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst, was nach den Schlussworten von VP-Gemeinderat Wolfgang Kaspar bei der konstituierenden Sitzung (seine Fraktion fühlte sich bei Vorsitz-Vergabe in diversen Ausschüssen benachteiligt) doch etwas überraschte.

Sollüberschuss von 103.000 Euro

Der Rechnungsabschluss 2014 weist im ordentlichen Haushalt einen Sollüberschuss von 103.000 Euro auf, darin enthalten sind eine Erhöhung der Ausgaben gegenüber dem Voranschlag von 37.000 Euro, allerdings auch eine Steigerung der Einnahmen in Höhe von 140.000 Euro. Insgesamt beträgt die Summe der Einnahmen rund 6.168.000 Euro. Im außerordentlichen Haushalt konnten Einnahmen von rund 1.233.000 Euro erzielt werden.

Der Bericht des Prüfungsausschusses listet keine Beanstandungen auf. Wie SP-Bürgermeisterin Claudia Weber betonte, belaufen sich die jährlichen Einsparungen auf rund 350.000 Euro, wodurch sich der Schuldenstand der Gemeinde kontinuierlich reduziere.

Durch Verhandlungen konnte nun endlich ein „Grundstücks-Wirrwarr“ in der Ritter Zoppel-Gasse in Raggendorf zu aller Zufriedenheit gelöst werden, dessen Anfänge bis in die Zeit des Ersten Weltkrieges zurückgehen. Die Gemeindestraße befand sich zum Teil auf Privatgrund, Hauszufahrten führten über Fremdgrundstücke.

Tauschverfahren soll für Klarheit sorgen

Ein umfangreiches Tauschverfahren bringt klare Verhältnisse, die Grundstückeigentümer traten die Teilflächen kostenlos an die Gemeinde ab und Anrainerproblematiken sind damit wohl aus der Welt geschafft.

Beschlossen wurde auch die Sanierung des Zufahrtsweges zum Grünschnittplatz in Klein- Harras, der bislang speziell bei Regen schwer zu erreichen war.