Paul Ebhart: „Kindergarten-Zufahrt ist gefährlich“. Parteichef Paul Ebhart stößt sich an Situation beim Kindergarten am Marterlweg.

Von Robert Knotz und Manuel Mattes. Erstellt am 10. Oktober 2019 (03:08)
shutterstock.com/Romrodphoto

privat
Ebhart: „Die Verkehrssituation dort ist absolut unbefriedigend.“

Bürgerlisten-Chef Paul Ebhart moniert die Zufahrtssituation beim Kindergarten am Marterlweg. „Die Verkehrssituation dort ist absolut unbefriedigend, die Kleinen müssen teils weitere Strecken zurücklegen, weil die Zufahrt nicht möglich ist. Das ist gefährlich.“

SP-Bürgermeister Ludwig Deltl nimmt Stellung: „Man muss halt ein Stück gehen. Die Eltern können nicht direkt mit dem Auto in die Kindergartengruppe fahren.“ In der jüngsten Ausschusssitzung habe die Bürgerliste das Problem angesprochen. Deltl habe daraufhin die Exekutive ersucht, sich das anzusehen und die Situation einzuschätzen. „Laut Straßenverkehrsordnung müssen zwei Fahrspuren frei sein, um dort parken zu können“, so der Ortschef.