Florianis feierten bis in die Nacht. Volles Haus für den Stadlball der Freiwilligen Feuerwehr Spannberg. Nach einer gefühlvollen Eröffnungspolonaise des Jungdamen- und herrenkomitees legte Kommantant Helmuth Kunst mit seiner Gattin den ersten Walzer aufs Tanzparkett.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 28. Januar 2019 (18:42)

Zu späterer Stunde stießen die Gäste in der Bar mit einem Glas Sekt auf den gelungenen Ballabend an. Unter den Besuchern sah man auch auch Vizebürgermeister Franz Deutsch (VP) sowie Feuerwehrkurat und Hausherr Pater Karl Seethaler. Bis in die Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen – die Silberhelme wissen eben, wie man feiert.