Gremium: Wer zieht in den Gemeinderat ein?. Voraussichtlich im März wird die konstituierende Sitzung über die Bühne gehen.

Von Robert Knotz. Erstellt am 13. Februar 2020 (12:02)
Von links nach rechts: SP-Bürgermeister Ludwig Deltl, VP-Obmann Achim Wörner, Christian Giller (Grüne) und Bürgerlisten-Chef Paul Ebhart 
NÖN/Die Grünen

Nach dem Urnengang am 26. Jänner geben die Fraktionen nun bekannt, wer voraussichtlich in den Gemeinderat einziehen wird. „Ich gehe davon aus, dass alle, die auf der SPÖ-Kandidatenliste stehen, das Mandat annehmen werden“, informiert SP-Bürgermeister Ludwig Deltl.

Für die Roten wird sich nicht viel ändern – sie haben bei den Wahlen ein Mandat verloren. Im Gemeinderat werden Deltl als Bürgermeister Walter Vock als Vize sowie Günther Kussmann, Walter Litzenberger, Rudolf Mayer, Julia Neidhart und Eva Roula als geschäftsführende Gemeinderäte zur Seite stehen. SP-Gemeinderat Josef Pelz gab laut Deltl schon vor den Wahlen bekannt, dass er in der nächsten Periode aus privaten Gründen aus dem Gemeinderat ausscheiden will. Die nachfolgenden Mandatare rücken daher nach und somit muss keiner der 21 Ortspolitiker aus dem Gemeinderat ausscheiden.

Neu Situation bei ÖVP

Für die ÖVP sieht die Situation ganz anders aus. Die Türkisen haben drei Mandate dazugewonnen und halten nun bei fünf: Neben Parteiobmann Achim Wörner und Andreas Gruber kommen noch Michael Machek und Thomas Litzenberger dazu.

Über Platz fünf ist man sich noch nicht einig. „Für diese Position kommen zwei Kandidaten in Betracht. Wer schließlich das Mandat besetzen wird, wird in der Vorstandssitzung am Donnerstag endgültig entschieden. Bevor dies fixiert ist, möchte ich dazu noch nichts sagen“, so VP-Gemeinderat Andreas Gruber im NÖN-Gespräch.

Bei den Freiheitlichen bleibt die Mandatsverteilung gänzlich unverändert: FP-Vorsitzende Brigitte Slama und Sabine Kienberger behalten ihre Sitze im Ortsparlament. Auch bei den Grünen verändert sich nichts: Christian Giller und Walter Zanjat werden im Gemeinderat vertreten sein.

Von der Bürgerliste werden der Vorsitzende Paul Ebhart und Gattin Silvia ihre Mandate weiterführen. Das dritte Mandat der Bürgerliste wird voraussichtlich der Drittplatzierte des Wahlvorschlages, Alfred Kreuzer, übernehmen.