Strasshof an der Nordbahn

Erstellt am 11. Januar 2019, 05:00

von Robert Knotz

Marchfeld-Messe: Planung im Laufen. Bereits zum 44. Mal geht die Gewerbeschau über die Bühne.

Auch heuer wird der Strasshofer Musikverein die Gewerbeschau eröffnen.  |  Knotz

Die Vorbereitungsarbeiten für die 44. Marchfeldmesse sind bereits voll im Gange. Das Event wird von 12. bis 14 April über die Bühne gehen. Am Freitag, um 10 Uhr, fällt wie gewohnt mit der offiziellen Eröffnung der Startschuss. Viele Attraktionen und zahlreiche Aussteller erwarten die Besucher im Messezelt und am Freigelände.

Ein volles Bühnen- und Rahmenprogramm rund um die Messe bieten Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt. Tolle Gewinnchancen gibt es wieder bei dem seit Jahren unangefochtenen Hit der Veranstaltung – der großen Bausteinaktion. Die Ziehung wird wieder am Sonntag ab 16.30 Uhr erfolgen. Der Eintritt an den drei Messetagen ist frei.

"Mein Wunsch wäre es, die regionalen Spezialitäten noch mehr zu verstärken"

Ganz besonders freut sich Organisator Robert Kohout, dass sich durch das verstärkte Augenmerk auf Regionalität viele neue Aussteller für die Teilnahme an der Gewerbeschau interessieren. Kohout ist sehr darum bemüht, wieder einen interessanten Branchenmix an Ausstellern aus nah und fern zusammenzustellen. „Mein Wunsch wäre es, zusätzlich zu den bereits besteheden Bereichen (Bauen, Wohnen, Leben), den landwirtschaftlichen und die regionalen Spezialitäten noch mehr zu verstärken“, nennt Kohout sein Ziel für die Messe 2019.

Und weiter: „Auch der Plan für die Veranstaltungen auf der großen Showbühne und am Freigelände wird gerade erarbeitet. Platz für Interessierte, sowohl bei den Veranstaltungen als auch für Aussteller, ist noch vorhanden. Die Verhandlungen für den Auftritt eines Stargastes sowie für verschiedene musikalische Abendveranstaltungen auf der Showbühne sind derzeit am Laufen.“

Gastronomisch wird, sowohl im Festzelt als auch am Freigelände, wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein. Für ausreichend Spaß und fröhliche Laune bei Jungen und Junggebliebenen wird ein Vergnügungspark sorgen, der zur selben Zeit wie die Messe beim Rodelberg errichtet wird.