Ortschef nimmt den Hut. Franz Neduchal (VP) verzichtete auf den Bürgermeistersessel, will aber weiter im Gemeinderat bleiben. Die Amtsgeschäfte übernimmt bis zur Neuwahl Vize Markus Lang.

Von Stefan Havranek. Erstellt am 13. Mai 2019 (18:59)
NOEN
Franz Neduchal ist nicht mehr Bürgermeister von Weiden.

Jetzt ist es fix: Franz Neduchal ist nicht mehr Bürgermeister von Weiden. Am Dienstag der Vorwoche verzichtete er auf sein Amt, somit ist die Gemeinde derzeit ohne Ortschef. Am 22. Mai wird eine Sitzung einberufen, in der über Neduchals Nachfolger entschieden wird.

Neduchal gibt als Grund für seinen Rücktritt private Gründe an, will sich aber nicht komplett aus der Politik verabschieden: „Ich möchte weiter für die Gemeinde arbeiten, ich bin ein leidenschaftlicher politischer Mensch und werde mich mit Sicherheit auch in Zukunft einbringen.“

"Mein Mandat werde ich aber behalten"

Deswegen habe er auch nur auf sein Amt als Bürgermeister verzichtet: „Mein Mandat werde ich aber behalten. Dadurch bin ich aktuell weiterhin einfacher Gemeinderat.“ Ob das auch weiter so bleiben wird, oder er eine „höhere“ Funktion im Ortsparlament innehaben wird, sei derzeit noch nicht fixiert.

Neduchal erklärt das weitere Prozedere: „Am Tag nach meinem Verzicht, also am vergangenen Mittwoch, begann eine 14-tägige Frist, ab der der Gemeinderat einen neuen Bürgermeister bestimmen muss.“

Deswegen wurde für Mittwoch, 22. Mai, eine Gemeinderatssitzung einberufen, in der die Neuwahl des Ortschefs abgehandelt wird. Eine einfache Mehrheit reicht dafür. Bis es so weit ist, steht die Gemeinde natürlich nicht führungslos da: VP-Vizebürgermeister Markus Lang übernimmt so lange die Amtsgeschäfte von Neduchal.