Nachtwächtergilde versammelt sich in Weitra

Erstellt am 30. September 2021 | 10:21
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7937882_gmu39lainsitz_weitra_zedi_buch.jpg
Ernest Zederbauer
Foto: Karin Pollak
Weitra wird zum Treffpunkt der Nachtwächter: Die Gilde versammelt sich vom 8. bis 10. Oktober in der Stadt im Bezirk Gmünd. Organisator Ernest Zederbauer freut sich auf etwa 25 Kollegen.

Der Austausch sei "schön und wichtig". Durch unsere Arbeit und Bemühungen wächst die Anzahl der Nachtwächter in Österreich und Deutschland kontinuierlich. Eine aussterbende 'Berufsgruppe' sind wir also bei weitem nicht", betonte Zederbauer im Vorfeld des Treffens. Er selbst nimmt von Mai bis Oktober jeden Freitag und Samstag Interessierte auf seine abendliche Runde in der Waldviertler Stadtgemeinde mit.

Höhepunkt des Treffens im Rahmen von "700 Jahre Braustadt Weitra" ist am 9. Oktober um 13.30 Uhr die Präsentation der Nachtwächter vor dem Rathaus. Anschließend steht ein Umzug durch die Altstadt und die Weitraer Biermeile auf dem Programm. Am Sonntag ziehen die Nachtwächter um 10 Uhr in die Stadtpfarrkirche ein und gestalten die Heilige Messe mit.