Heimspiel von Stellner in Gmünd. Vielfach preisgekrönter Karikaturist zeigt im Espresso & Music musikalischen Einblick in sein Schaffen.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 18. Oktober 2019 (04:00)
F: priv
Christian Stellner wird auch Falco ins Espresso & Music bringen.

Mit regelmäßigen Situations-Karikaturen für die Gmünder NÖN erlangte der Schremser Christian Stellner zwischen den Jahren 2005 und 2007 überregionale Aufmerksamkeit, seither hat er ein reiches Potpourri an Karikaturen in Acryl auf Karton gefertigt. Eine erste größere Einzelausstellung seit mehr als zehn Jahren im Heimatbezirk wird ab 25. Oktober im Espresso & Music in Gmünd gezeigt.

„Es wird eine einmalige Geschichte“, kündigt Stellner die bis Jänner 2020 geplante Ausstellung an, bei der unter dem Titel „Soundcheck“ ausschließlich Musiker zu sehen sein sollen. Etwa 30 Karikaturen und Porträts, darunter auch einige bisher unveröffentlichte, will er auf Einladung der Chefleute Karl und Sabine Hackl zeigen. Musikalisch begleitet wird er beim Auftakt am 25. Oktober (19.30 Uhr, Eintritt frei) vom früheren Betreiber Alfons Veith.

Christian Stellner malt seit seiner Kindheit, spezialisierte sich Mitte der 1990er Jahre auf Karikaturen. Heute ist der 45-Jährige mehrfacher „Eurocature“-Preisträger, hat Keith Richards für das Stones-Fan-Museum und Udo Lindenberg für das „Rock’n’Popmuseum“ Gronau (beides in Deutschland) verewigt. Aktuell sind zwei top-bewertete Werke des „Prima Klima“-Karikaturenbewerbs – des wichtigsten Preises im deutschsprachigen Raum – in Dresden zu sehen.