-22,6 Grad: Waldviertel war bundesweiter Kältepol. Nach dem Schnee und kurzem Tauwetter kam die Kälte: Der auf 625 m Seehöhe gelegene Ort Oberlainsitz in der Gemeinde St. Martin (Bezirk Gmünd) hatte in der Nacht auf 19. Jänner - wie Wetter-Waldviertel berichtet - den bundesweiten Tiefstwert mit -22,6 Grad.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 19. Januar 2019 (19:20)
shutterstock.com/Pepgooner

Dabei wurde der Minimalwert sogar erst morgens um 8:54 Uhr erreicht. Alle Details dazu hier: www.wetter-hausruckviertel.at/wetter_oberlainsitz/current.html 

Kalt soll es, wie das Portal berichtet, auch in den nächsten Tagen weitergehen.