Bezirk Gmünd

Erstellt am 01. Februar 2019, 18:25

von Markus Füxl

Arbeitslosigkeit so gering wie zuletzt 1989. Einen historischen Tiefstwert erreichte die Arbeitslosenquote im Jänner:

Symbolbild  |  APA (Pfarrhofer)

Sie liegt mit 12,2 Prozent Prozent zwar über dem Niederösterreich-Durchschnitt von 9,6 Prozent, ist im Bezirk Gmünd aber die geringste Jänner-Arbeitslosenquote seit 30 Jahren.

Insgesamt waren Ende Jänner beim AMS Gmünd 1.862 Personen arbeitslos gemeldet, davon 649 Frauen (Jänner 2018: 739) und 1.213 Männer (1.295), um 190 (oder 11,4 Prozent) mehr als im Vormonat aber um 172 (oder 8,5 Prozent) weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Mehr dazu in der nächsten Printausgabe der Gmünder NÖN.