Im Weitraer Gabrielental gibt es eine neue Brücke. Die Brücke, die sich im Bereich der „Carolinen Wiese“ befindet, war fast 20 Jahre alt und mittlerweile in desolatem Zustand. Die Stadtgemeinde Weitra erneuerte nun den Aufbau der Brücke aus Lärchenholz.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 07. Mai 2021 (08:33)

Nach dem Hochwasser 2002 war diese Brücke errichtet worden. Jetzt ist sie wiederum erneuert worden. „Damit sollte die Brücke wieder für viele Jahre der Witterung standhalten und den Besuchern des Gabrielentales Freude bereiten“, meint Bürgermeister Patrick Layr (ÖVP), der sich bei Franz und Johann Glaser herzlich bedankte. Die beiden Männer führten die umfangreichen Arbeiten mit Unterstützung des Bauhofes der Stadtgemeinde aus.

Die Wander- und Spazierwege und der Barfuß-Park des Naturjuweles „Gabrielental“ werden sowohl von Einheimischen als auch Besuchern gerne als Naherholungsgebiet benutzt.