Konzept für Kindergarten in Großradischen . Zusätzliche Gruppe für Kindergarten Großradischen in Planung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Juni 2021 (16:00)
Der Kindergarten Großradischen wird erweitert. Vor Ort machten sich Gemeinderätin Marianne Bilek, Bürgermeister Günter Schalko, Vizebürgermeisterin Eva Houschko, Alexander Maier (Büro Schwingenschlögl) sowie Kindergartenleiterin Eva-Maria Schandl ein Bild .
Gemeinde Eisgarn, Gemeinde Eisgarn

Der Kindergarten in Großradischen soll um eine Gruppe erweitert werden. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die mit Alexander Maier vom Architekturbüro Schwingenschlögel ein Planungskonzept ausarbeiten wird. Einige Mitglieder dieser Arbeitsgruppe machten sich beim Kindergarten direkt ein Bild vom Bestand und den Erweiterungsmöglichkeiten. „Kindergartenleiterin Eva-Maria Schandl ist in die Planungsbesprechungen eingebunden und gibt wichtige Inputs für die Erweiterung“, betont Bürgermeister Günter Schalko. Das Planungskonzept soll bis Mitte dieses Jahres fertig sein. Die Auftragsvergabe ist noch dieses Jahr geplant. „Im September 2022 soll der dann zweigruppige Kindergarten in Betrieb gehen. Für unsere Kinder – für unsere Zukunft“, meint Schalko.

Wie viel Geld in dieses Projekt investiert wird, ist derzeit noch unklar: „Die Kosten sind noch sehr vage, aber wir müssen mit einer Größenordnung von rund 600.000 Euro rechnen. Die Finanzierung wird gemeinsam mit dem Land NÖ erfolgen“, betont der Bürgermeister.

Größtes Fragezeichen dahinter sei die derzeitige Entwicklung bei den Baupreisen: „Da bin ich schon auf das Ausschreibungsergebnis gespannt.“ Um den Terminplan halten zu können, sollten dennoch heuer noch die Auftragsvergaben beschlossen werden.