Gmünd: Wer hat das Aronia-Feld bei der B41 umgepflügt?. Die Polizei sucht nach dem Lenker eines geländegängigen Fahrzeuges, der zwischen 27. Juli, 11 Uhr, und 28. Juli, 17 Uhr, durch das Aronia-Feld bei der B41 im Bereich der Lärmschutzwand in Gmünd gefahren ist und beim Ausfahren aus dieser Plantage das Zufahrtstor beschädigt hat.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 30. Juli 2021 (11:52)
New Image
Usercontent, Polizei

Laut Polizei dürfte der Fahrzeuglenker, der Fahrerflucht begangen hat, auf der B41 in Richtung Schrems unterwegs gewesen sein. Auf Höhe der Lärmschutzwand kam das Fahrzeug rechts von der B41 ab, fuhr rund 380 Meter durch eine Aronia-Stauden – dabei hat das Auto tiefen Fahrspuren  im feuchten Erdreich hinterlassen. Um aus der umzäunten Plantage zu gelangen, fuhr der Lenker gewaltsam durch das versperrte Zufahrtstor, das dabei schwer beschädigt worden ist.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug  um einen geländegängigen Pkw bzw. SUV der Marke BMW handelt. Aufgrund der vorgefundenen Fahrzeugteile muss das Baujahr jedenfalls vor Juli 2020 liegen.

Zweckdienliche Hinweise, die zur Ausforschung des fahrerflüchtigen Lenkers führen, werden von der Polizeiinspektion Gmünd unter 059133/3400 vertraulich entgegengenommen.