Adventmarkt in Weitra: Wochenend-Rückblick mit 30.000 Besuchern

Erstellt am 29. November 2022 | 15:38
Lesezeit: 4 Min
Schon am Freitag kamen viele Besucher zur Eröffnung des traditionellen Adventmarktes nach Weitra. Auch an den weiteren Tagen war einiges los.

Gleich nach der Eröffnung am Freitag sorgte der aus Weitra stammende Musiker Thomas Faulhammer gemeinsam mit seinen Kollegen Aaron Wonesch, Peter Gruber und Lukas Knöfler für ein vorweihnachtliches Konzert. Das Publikum im Rathaussaal war nicht nur von den Darbietungen der Musiker begeistert, sondern auch vom Schmäh, der zwischen den langjährigen Freunden lief.

Am Samstag zog der Adventmarkt, der sich über die Altstadt, den Rathausplatz, Kirchenplatz und das Schloss erstreckte, besonders viele Gäste an. Bürgermeister Patrick Layr stellte sich bei den Rotariern selbst in die Punschhütte zum Ausschenken. Die Stadtkapelle Weitra schickte Ensembles aus, um weihnachtliche Musik erklingen zu lassen. Vizebürgermeisterin Petra Zimmermann-Moser begrüßte den Chor „S(w)ingin‘ Voices“ aus Großschönau um Chorleiterin Alexandra Grübl zu einem stimmungsvollen Konzert in der Stadtpfarrkirche.

Genauso hörenswert wie „advocAl“: Anita Haslinger, Manuela Schnabl und Tina Holzer brachten Lieder wie „S’Licht is do“, „Amazing Grace“, „You raise me up“ und ihre Version von „Little Drummer Boy“ mit und animierten zum Mitsingen bei „Es wird scho glei dumpa“. Die Gruppe lud schon jetzt zu einem Konzert bei den Adventtagen 2023 ein. Ein insgesamt zufriedenes Fazit übers Wochenende zieht Alexandra Kuttner vom Organisationsteam - nach offiziellen Angaben mit mindestens 30.000 Besuchern.