Gmünd: 17.500 Euro an Sportförderungen vergeben. Ihre Sportvereine sind der Stadtgemeinde Gmünd heuer fast 18.000 Euro Förderungen wert. Das wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 10. Dezember 2019 (17:20)
Bei der Übergabe der Sportförderungen: Vertreter der Vereine mit den Stadträten Thomas Miksch, Benjamin Zeilinger, Beatrix Vischer-Simon, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer.
Markus Lohninger

Die Stadtgemeinde Gmünd schüttet heuer insgesamt 17.450 Euro an Sportförderungen aus. Das wurde in der Gemeinderatssitzung am Montagabend auf Antrag von FP-Sportstadtrat Benjamin Zeilinger einstimmig beschlossen.

Diese wird ausbezahlt an den SC Gmünd (3.600 Euro), SV Eibenstein (1.700 Euro), UBBC Gmünd (900 Euro), LT Gmünd, SLGE Gmünd (je 600 Euro), SC Nordwald, 1. SVg Gmünd Tennis (je 400 Euro), EPSV Gmünd Schachsektion, Lacrosse Waldviertel und den Sportfischereiverein Gmünd (je 100 Euro).

Rosenmayer: "Eine große Freude"

Für Nachwuchsarbeit werden extra jeweils 850 Euro an den SC Gmünd, den SV Eibenstein, 1. SVg Gmünd Tennis und den Sportfischereiverein. Der LT Gmünd erhält 1.850 Euro. Ebenfalls eine Sonderförderung über 1.000 Euro gibt's für die SLGE für die derzeit im Bau befindliche zusätzliche Schießanlage. 

"Es ist ein große Freude, dass zusätzliche Fördermittel ausgeschüttet werden können, um die Leistungen für die Nachwuchs-Arbeit zu würdigen", sagte VP-Bürgermeisterin Helga Rosenmayer bei der Übergabe an die Vereine, die ebenfalls im Rahmen der Sitzung durchgeführt wurde.