Kidsnest feierte 20 Jahr-Jubiläum

Erstellt am 01. Dezember 2022 | 15:02
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8538950_gmu48treff_gmuend_kidsnest.jpg
Die Schar an Gratulanten bei der Kidsnest-Jubiläumsfeier war groß: Neben Wegbegleitern und Vertretern aus der Politik kamen auch einige ehemalige und aktuelle Mitarbeiter des Kinderschutzzentrums ins Palmenhaus.
Foto: Brigitte Bouroyen
„So viele haben schon einen Beitrag zum Kinderschutz im Waldviertel geleistet. Ich danke jedem Einzelnen dafür“, sagte Thomas Graf , Leiter des Kinderschutzzentrums „Kidsnest“ Waldviertel, anlässlich der Jubiläumsfeier am Freitag im Gmünder Palmenhaus.

Die Einrichtung begeht, wie schon im Oktober berichtet, ihren 20. Geburtstag. Zur Jubiläumsfeier kamen mit Alexander Urtz und Beatrix Vischer-Simon zwei, die das Kidsnest einst geleitet und geprägt haben. Auch einige ehemalige Mitarbeiter folgten der Einladung. Genauso wie die zuständige Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig : „Auch ich habe mir die Frage gestellt, ob man 20 Jahre Kidsnest überhaupt feiern kann. Aber diese Einrichtungen sind sehr wichtig und deshalb ist es gut, ihre Jubiläen zu feiern“, sagte sie.

Unter den Ehrengästen war auch „Hausherrin“ und Bürgermeisterin Helga Rosenmayer , die besonders berührende Worte an die anwesenden Gäste richtete: „Ich möchte euch zu 20 Jahren hervorragender Arbeit gratulieren. Die Kinder, die heute eure Unterstützung brauchen, sind in 20 Jahren Erwachsene und Eltern. Deren Leben zu verändern, ist also ein wichtiger Beitrag für die ganze Gesellschaft.“ Man merke, dass sich Kinder und Jugendliche im Kinderschutzzentrum wohlfühlen. Geschäftsführer Günther Haas lobte in seinen Grußworten das Engagement des Waldviertler Kidsnest-Teams. Pünktlich zum Start der Kampagne „Orange the world“ gegen Gewalt an Frauen stellte sich der Soroptimist-Club Waldviertel-Schrems mit einer Spende ein. Jossy Backhausen und Renate Wittig haben jeweils 1.000 Euro an das Kidsnest sowie an die Frauenberatung Waldviertel übergeben. -ah-