Moorbad Harbach

Erstellt am 13. Juni 2018, 04:31

von Markus Lohninger

Moorheilbad plant Kongress- & Veranstaltungszentrum. Moorheilbad Harbach plant modernes Kongress- & Veranstaltungszentrum für bis zu 500 Personen.

Blick auf das künftige „Franz Himmer Kongress- und Veranstaltungszentrum“ von der aktuellen Eingangsseite aus.  |  zVg

Parallel zur laufenden fünfgeschoßigen Erweiterung der Station „Bildbaum“ hat das Moorheilbad Harbach vor wenigen Tagen eine neue Großbaustelle gestartet: Bereits im Frühjahr 2019 soll das „Franz Himmer Kongress- und Veranstaltungszentrum“ für bis zu 500 Personen eröffnet werden!

Für den modern-funktionellen Massivbau mit hohem Glasanteil wird die „Franz-Himmer-Sporthalle“ derzeit dem Erdboden gleich gemacht, bloß das „Franz-Himmer-Stüberl“ bleibt. Die Halle mit Festsaal und zwei Tennisplätzen habe dem Bedarf einfach nicht mehr entsprochen, erklärt Geschäftsführerin Karin Weißenböck. Im Jahr 1983 hatte das Moorheilbad eine innovative Halle mit zwei Tennisplätzen errichtet, die zunächst auch sehr viele externe Spieler anzog und als Schauplatz mehrtägiger Camps diente. 1987 folgte der Ausbau um einen dritten Platz und einen Squash-Platz. 1993 wurde ein Platz zum Festsaal umgebaut.

Unternehmen soll weiter entwickelt werden

„Tennis trat immer mehr in den Hintergrund, die Plätze wurden zuletzt wenig genutzt. Zugleich ist der Festsaal für unseren Bedarf zu klein geworden“, sagt Weißenböck nun: „Meine Kernaufgabe ist es, das Unternehmen weiter zu entwickeln. Das Angebot für Mitarbeiter, Gäste, Patienten und Kongressbesucher wird qualitativ auf eine neue Stufe gestellt.“ Im Neubau kann das Bedürfnis nach einem repräsentativen Eingangs- und Foyerbereich genauso berücksichtigt werden wie nach einem Buffetbereich oder größeren Kapazitäten in Sachen Equipment, Lager und Toiletten. Die Prozesse werden vereinfacht. Der Veranstaltungs- und Kongressraum soll zudem flexibel nutz- und teilbar sein.

Das Haus soll der steigenden Bedeutung des Moorheilbades als Kongress-Veranstalter – beim Schmerzkongress reisten zuletzt über 300 Fachleute an – Rechnung tragen. Zugleich soll es für Versammlungen der 450-köpfigen Belegschaft, für Seminare oder Schulungen im Rahmen der Xundheitswelt-Akademie, als Veranstaltungszentrum sowie wenn möglich für Familien- und Firmenfeiern, Bälle oder Musikveranstaltungen genutzt werden. Im Juli soll Leyrer+Graf mit den Bauarbeiten starten.