Nächstes Auto im Teich: Lenkerin von Sonne geblendet?. Zweiter Feuerwehreinsatz binnen wenigen Tagen im Bezirk wegen eines Autos in einem Teich (wir hatten über den ersten Unfall berichtet): Die Feuerwehren aus Heidenreichstein und Altmanns mussten am 15. April gegen Mittag ausrücken.

Von Franz Dangl. Erstellt am 15. April 2019 (14:21)

Eine Lenkerin kam bei der sogenannten "Rudda-Wehr" in Heidenreichstein,  Richtung Stadtberg fahrend von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Geländer und stürzte mit ihrem PKW in den Rudda-Teich.

Zeugenaussagen zufolge dürfte die Autofahrerin von der Sonne geblendet worden sein und touchierte eine Mauer der Firma Rudda, ehe sie mit ihrem Fahrzeug ins Wasser stürzte. Die Verunfallte kam mit leichteren Verletzungen und einem gehörigen Schrecken davon, während das Fahrzeug schließlich von der Feuerwehr fachgerecht geborgen und die Ölspuren bei der Wehr gebunden wurden.

Das Verkaufsteam der Firma Rudda  war als erster am Unfallort. Die Verkäufer sicherten mit einem Seil und einem Stapler den Wagen  und retteten die Lenkerin aus dem Auto.

Mehr zum ersten Unfall: