Segnung des Primizkreuzes. Kruzifix am Kreuchbichl soll an die Priesterweihe erinnern.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 07. Juli 2019 (08:15)

Der aus Kirchberg am Walde stammende Neupfarrer der römisch katholischen Kirche, Alexander Fischer, ließ, anlässlich seiner Priesterweihe, ein Gedenkkreuz errichten. Aus dem Anlass zog eine Prozession der Segnungsteilnehmer von Hollenstein, entlang der Wiesen und Felder, zum „Kreuzbichl“, wo das Kreuz errichtet worden war.

Dieses Denkmal wurde am 7. Juli vom NÖ-Militärbischof Christian Werner gesegnet. Der Bischof hielt eine sehr menschennahe und bewegende Predigt und hob hervor, dass die Fröhlichkeit der Menschen immer sehr wichtig sei. Musikalisch umrahmt wurde diese Feier von einem Ensemble der Trachtenkapelle Kirchberg.