Kranker wollte über Grenze schwimmen: Polizei griff ein. Skurriles neues Kapitel rund um die Schließung der Grenze nach Österreich durch Tschechien: Tschechische Medien berichten von einem Mann, der von České Velenice über den bitterkalten Lainsitzfluss nach Gmünd schwimmen wollte und dabei von österreichischen Polizisten aufgegriffen wurde. Er hatte Fieber.

Von Alexandra Popel. Erstellt am 03. April 2020 (15:12)
Die Grenze zwischen Tschechien und Österreich ist weitgehend dicht. Auch am Wasserweg...
Markus Lohninger

Gegenüber den Beamten habe der Mann angegeben, in Österreich etwas erledigen zu wollen. Die Polizei stellte aber fest, dass er mehr als 38 Grad Fieber hatte. „Deshalb hat sie eine Mitarbeiterin der Hygieneverwaltung kontaktiert“, sagt der tschechische Polizeisprecher Jiří Matzner. Er sei daher den tschechischen Kollegen übergeben und isoliert worden, während auf die Ergebnisse eines Coronatests gewartet wurde. 

Ohne festen Wohnsitz

Der Mann habe laut Medien beteuert, kein Zuhause zu haben, sich auf verschiedene Weise herumzutreiben und den Hauptwohnsitz im Rathaus zu haben. Tschechische Polizisten brachten ihn von der Grenze, boten ihm bis Vorliegen des Testergebnisses ein Isoliationszimmer und versorgten ihn.

Test war schließlich negativ

„Sie wollten nicht die Beamten des Rathauses oder andere Kollegen einbeziehen, denn die hätten im Falle einer Ansteckung unter Quarantäne gestellt werden müssen. Um den Mann haben sich die Polizisten freiwillig in dieser außergewöhnlichen Situation gekümmert, weil er weder festgenommen noch verhaftet wurde“, ergänzte der Sprecher. – Der Test fiel schließlich negativ aus.


Die Situation im Nachbarland

Laut Medien sind in Tschechien aktuell etwa 3.900 Covid-19-Fälle registriert, 46 Infizierte starben bisher, 71 gesundeten. 

Ursprünglich wurde im März der Notstand für 30 Tage ausgerufen, also bis 11. April. Die Regierung hat der Verlängerung des Ausnahmezustandes bis 11. Mai zugestimmt, Premierminister Andrej Babiš schlägt aber eine Verlängerung nur bis 30. April vor, das Parlament wird sich damit noch befassen. Babiš erwähnte auch, dass die Regierung am Montag die eventuelle Eröffnung einiger Geschäfte und Gewerbe besprechen wird.

(Quellen: www.seznamzpravy.cz, www.novinky.cz)