Erste Lehrlinge im Klinik-Verwaltungsbereich. Leonie Mayer und Celina Tauber sind die ersten Lehrlinge als Verwaltungsassistentin bzw. Bürokauffrau im Bereich der Verwaltung des Landesklinikums Gmünd.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 17. Juni 2021 (20:19)
Die beiden Lehrlinge Celina Tauber (Bildmitte) und Leonie Mayer (rechts) haben sich bereits gut im Verwaltungsbereich des Landesklinikums Gmünd eingelebt. Mit Rat und Tat zur Seite stehen ihnen die beiden Lehrlingsbeauftragten Alfred Ableitinger (li.), Patrick Veith (re.) sowie der Kaufmännische Standortleiter Karl Binder (Bildmitte).
Usercontent, Landesklinikum Gmünd

In der Küche des Landesklinikums Gmünd werden bereits seit vielen Jahren Lehrstellen als Koch bzw. Köchin angeboten. Seit kurzem besteht nun auch die Möglichkeit, eine Lehre als VerwaltungsassistentIn bzw. Bürokauffrau/-mann zu absolvieren.

„Wir freuen uns über die Lehrstellen-Offensive seitens des Landes Niederösterreich und der NÖ Landesgesundheitsagentur, in der die Anzahl der Lehrstellen massiv aufgestockt wurde, und jungen Menschen nun auch die Möglichkeit einer Ausbildung im administrativen Bereich von Gesundheitseinrichtungen offen steht“, sagt der Kaufmännische Standortleiter Karl Binder. Die Lehre als Verwaltungsassistent bzw. Bürokaufmann dauert drei Jahreund ist äußerst umfassend.

„Unsere Lehrlinge sind in den Bereichen Finanz- und Patientenbuchhaltung, Materialwirtschaft, Lager, Personalstelle, Sekretariat sowie Informations- und Kommunikationstechnik eingesetzt werden und die verwaltungstechnischen Abläufe des Klinikalltags von der Pieke auf nach dem Prinzip Learning by Doing erlernen“, erklärt Binder.

Die beiden Lehrlinge Leonie und Celina sind nun bereits bestens in der Verwaltung des Landesklinikums Gmünd integriert und meinen: „Wir wurden gut in die Gemeinschaft aufgenommen, die Kollegen stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem können wir uns mit unseren Anliegen jederzeit an die beiden Lehrlingsbeauftragten Patrick Veith und Alfred Ableitinger wenden“.