Litschau

Erstellt am 11. Juni 2018, 08:10

von Maximilian Köpf

Waldviertler Eisenmann wieder in Niederreiter-Hand. Der Salzburger Daniel Niederreiter war beim sehr sommerlichen 13. Waldviertler Eisenmann in Litschau wieder der große Dominator, holte in 4:10.34 Stunden, siebeneinhalb Minuten vor dem zweitplatzierten Christophe Sauseng, seinen insgesamt vierten WEM-Sieg über die Halbdistanz.

Die Sprintdistanz war dafür fest in Waldviertler Hand. Andi Kainz bei den Herren und Lebensgefährtin Conny Krapfenbauer bei den Damen waren nicht zu schlagen.

Alle weiteren Infos zum WEM, Ergebnisse und Reaktionen erfahrt ihr in der nächste Gmünder NÖN!