Galerie in Kleinpertholz sucht Mieter. Nach mehr als 100 Veranstaltungen will nun Mannhard Zeh „leiser treten“ und sucht Nachfolger für Atelier.

Von Franz Dangl. Erstellt am 27. März 2020 (04:23)
Thomas und Mannhard Zeh suchen neue Nutzer für ihre bekannte Galerie in Kleinpertholz bei Heidenreichstein.
Franz Dangl

Zu den kulturellen Hotspots des Bezirkes Gmünd zählt die Galerie Zeh in Kleinpertholz bei Heidenreichstein. Jetzt wird ein Mieter gesucht, der diese übernehmen will.

Gegründet im Jahr 2000 gingen dort mittlerweile über hundert Veranstaltungen über die Bühne. Neben zahlreichen Ausstellungen und Vernissagen diverser Kunstschaffender standen die Lokalitäten auch bei Musikveranstaltungen, Seminaren, Projektarbeiten, Lesungen oder einer Theateraufführung im Mittelpunkt. Neben vielen arrivierten Künstlern, die hier ihre Werke präsentierten, hatte die Familie Zeh auch für junge Künstler bzw. „Newcomer“ stets ein offenes Ohr und bot ihnen Gelegenheit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Viele Möglichkeiten der Nutzung denkbar

Ergänzend befindet sich in der Galerie das „Franz Zeh-Museum“, das dem großen Künstler und Vater von Mannhard gewidmet ist.

Nach vielen Jahren Engagement im Dienste der Kunst ist nun der Zeitpunkt gekommen, wo Betreiber Mannhard Zeh etwas „leiser treten“ will.

Die Galerie Zeh beherbergt mehrere Räume und kann vielseitig am Kunstsektor genützt werden.
Franz Dangl

Unter anderem bietet er nun das gesamte Atelier zur Vermietung an. „Durch die perfekte Infrastruktur und die Raumaufteilung können hier Künstler und Kunstliebhaber tätig werden, die Räumlichkeiten tageweise für Ausstellungen mieten, als künstlerische Dauerbenutzer langfristig beziehen, Lesungen, Musikabende oder andere Vorführungen veranstalten.“