Abschied nach 40 Jahren bei Elektro Zeller

Herbert Haberreiter ging nach 40 Jahren bei Elektro Zeller in Schrems in Pension.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 06:10
440_0008_8197205_gmu40schrems_elektro_zeller.jpg
Haben Herbert Haberreiter (rechts) in die Pension verabschiedet: Thomas Fida, Regina Petric und Hermann Zeller.
Foto: privat

Nach 40 Jahren im Betrieb ging bei Elektro Zeller in Schrems eine Ära zu Ende: Herbert Haberreiter verabschiedete sich in die Pension. In dieser Zeit hat sich viel geändert, seine Freude am Beruf blieb aber.

„Ich habe bis zuletzt Baustellen betreut, war 50 Wochen im Jahr in Wien. Das wird mir nicht fehlen“, schmunzelt er. 1981 kam er zu Elektro Zeller – das Unternehmen wurde 1958 von Hermann Zeller gegründet und 1989 an seine Tochter Regina Petric übergeben – und übernahm dort vor 17 Jahren gemeinsam mit Thomas Fida die Geschäftsführung. Ins Büro gewechselt ist er dadurch nicht: „Am Tag habe ich meine händische Arbeit erledigt und am Abend Kostenvoranschläge geschrieben“, erzählt er. In über 40 Jahren als Elektriker gab es viele technische Weiterentwicklungen: „Manche meiner jüngeren Kollegen kennen vieles gar nicht mehr.“

Nach der Pensionierung von Herbert Haberreiter bleibt Thomas Fida nun alleiniger Geschäftsführer. Auch er ist schon seit fast 30 Jahren im Unternehmen, das Baustellen in großen Teilen Österreichs betreut. Eine Herausforderung sei auch in diesem Betrieb das Finden von Lehrlingen, sagt Fida: „Wir nehmen normalerweise einen neuen Lehrling auf, wenn der andere ausgelernt ist. Früher sind jährlich ein bis zwei Lehrlinge gekommen, inzwischen geht es sich knapp aus, dass wir alle drei Jahre einen bekommen.“ Aktuell sind zwei Elektriker-Lehrlinge im Unternehmen beschäftigt. Anna Hohenbichler