Polizei- und Arztgebäude wird saniert. Gebäude am Schremser Hauptplatz 21 mit Polizei-Inspektion und Zahnarzt wird saniert.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 18. September 2020 (04:04)
Keine „schwedischen Gardinen“, sondern ein Baugerüst ziert derzeit den Schremser Polizeiposten. Bürgermeister Karl Harrer (rechts) und Vize Peter Müller machten sich ein Bild vomBaufortschritt im Gebäude der Stadtgemeinde.
Karl Tröstl

Nächste Etappe für die Gebäude-Renovierungen am Schremser Hauptplatz: Nach Abschluss der Sanierung des Stadtamtes im Vorjahr wird nun auch das Nebengebäude am Hauptplatz 21 mit Polizeiposten und Zahnarzt-Ordination von Thomas Adensam erneuert. Das Gerüst wurde bereits aufgestellt.

Das Objekt ist im Besitz der Stadtgemeinde Schrems, die daher auch die Kosten für die Sanierungsarbeiten trägt. Mehrere Aufträge sind bereits vergeben. So wurde neben der Errichtung des Gerüstes auch der Auftrag für einen barrierefreien Zugang mit Schiebetür vergeben – nämlich an die Firma Silbernagel Metalltechnik GmbH aus Hoheneich.

Gesamtkosten liegen bei etwa 300.000 Euro

Lichtkuppel und Spenglerarbeiten werden von der Steiner Dach GmbH aus Thaya erledigt. Zwei weitere größere Aufträge erhielten ebenfalls regionale Firmen: Den Fensterbau erledigt die vor Kurzem in Schrems neu gegründete Firma Fenster-Bauer, mit den Baumeisterarbeiten wurde Leyrer+Graf beauftragt.

Die Gesamtkosten der Renovierung und des Umbaus werden auf etwa 300.000 Euro geschätzt, die Arbeiten sollten laut SPÖ-Bürgermeister Karl Harrer bis Ende Oktober abgeschlossen sein.